Amateure gastierten in Budapest

Kincsem-Park, 16. März. – Bei angenehmen und phasenweise frühlingshaften Temperaturen nahmen am vergangenen Samstag fünf österreichische Amateurfahrer am Vergleichskampf mit den Gastgebern aus Ungarn teil. Kincsem-Park Direktor Adám Szotyori Nagy und sein Team rund um Rennsekretär Zoltán Smulovics hatten sehr zur Freude aller Beteiligten zwei Bewerbe organisiert. Beide Male konnten sich erwartungsgemäß die Hausherren in Szene setzen, doch gaben auch die rot-weiß-roten Fahrern gute Figur im Rennsulky ab.

Im ersten der beiden Wertungsläufen holte sich Magdalena Grassmugg mit ihrem Mister Bemms (272:10) in 1:18,7a/ 1900 Rang fünf, während Matthias Walcher mit dem schnellen Beginner Apollo Creed (41:10) bis zur Schlusskurve führte, jedoch dann komplett die Segel strich und sich dann nur als Sechster (18,7) klassierte. Den klaren Sieg schnappte sich Tamás Tänczer mit Diána Gall als 168:10-Ausseneiter in 1:17,4.

Hochüberlegen fiel dann der Erfolg im zweiten Rennen der Amateure zu Gunsten der Gastgeber aus. Eszter Cseperke Takács führte über 2500m den ihr anvertrauten 21:10-Favoriten Villeneuve in 1:18,5a zum Sieg mit fünf Längen Vorsprung auf das Restfeld über die Linie. Nico Machacek avancierte mit dem Riesenaussenseiter Zoom Photo (19,0; 380:10) im Topspeed als Viertplatzierter zum besten Österreicher. Knapp dahinter belegte Nadja Reisenbauer mit Une Dame (19,1; 101:10) Platz fünf, Matthias Walcher wurde mit Winner Boy (19,4; 41:10) Achter, während Matthias Stocker mit Firefly Shadow 138:10) in der Endphase galoppierte. Großes Pech hatte vor allem Magdalena Grassmugg. Die Steirerin wäre im Ziel mit ihrem 190:10-Aussenseiter Csipkedd Magad! Dritte gewesen, doch die Rennleitung hatte sie im Anschluss nach Untersuchung wegen Verlassens der Bahn aus der Wertung nehmen müssen.

Auch wenn die Top-Platzierungen für unsere Equipe an diesem Tag fehlten, konnten sie wichtige Erfahrungen sammeln und freuen sich auf ein mögliches Retour-Match diesen Sommer in Baden.

Waren diesmal für Österreich am Start: Nico Machacek, Matthias Walcher, Magdalena Grassmugg, Nadja Reisenbauer und Matthias Stocker (v.r.n.l.)

 

Bereit für eine Wette?

SO FUNKTIONIERT’S

Eine kleine Wette macht jedes Pferderennen noch spannender! Um bei der Vielzahl von Wettmöglichkeiten den Überblick zu bewahren, und die für Sie passende Wettart zu finden, haben wir eine Wettanleitung zusammengestellt:

Wettanleitung für Neulinge

ONLINE WETTEN

Der Badener Trabrennverein kooperiert mit dem renommierten deutschen Pferdewettanbieter trotto.de. Alle Rennen sind über das Internet exklusiv auf www.trotto.de online bewettbar und per Livestream mit zu verfolgen.

AUSSENWETTEN

In der heurigen Saison werden die Rennen in Baden auch über unseren Wettpartner ADMIRAL zu bewetten sein.

ADM_Logo_A_

reiter-trabrennbahn-in-baden